Header
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzinformationen

Energie Seeland investiert in ihr Adernetz

12.12.2019

Der Verwaltungsrat der Energie Seeland AG (ESAG) genehmigt Investitionen in der Höhe von über 7 Mio. Franken für die Erneuerung und den Ausbau der Wasser- und Stromversorgung.

Sämtliche Werkleitungen im Quartier Friedhof Lyss müssen aufgrund ihres Anlagealters ersetzt werden. Speziell die Verteilleitungen Wasser wiesen in den letzten Jahren zahlreiche Rohrbrüche auf und verursachen hohe Kosten im Betrieb und Unterhalt. Die Stromleitungen entsprechen nicht mehr aktuellen Anforderungen. Mit dem Projekt wird auch die Voraussetzungen für Erschliessung mit FTTH (Fiber to the home – Glasfaser bis in die Wohnung) geschaffen. Der Verwaltungsrat bewilligt dafür einen Kredit in der Höhe von CHF 1‘970‘000.-.

Die Sanierung im Gebiet Gärbi Grossaffoltern wird wesentlich durch die Verbesserungen im Hochwasserschutz - verbunden mit Renaturierung und der teilweisen Offenlegung des Gärbibaches - getrieben. Zusammen mit der Gemeinde Grossaffoltern und der Wasserversorgung ersetzt die ESAG mit einer Investition in der Höhe von CHF 535‘000.- bestehende Stromkabel und baut Rohrblöcke für die Erschliessung des Gebietes mit FTTH.

Der Kanton Bern plant die Sanierung der Hauptstrasse in Lyss. In diesem Zusammenhang wird die ESAG mit einem Betrag von CHF 1‘827‘000.- sämtliche ihrer Werkleitungen sanieren.

An der Kappelenstrasse und am Kornweg wird die Gemeinde Lyss den Strassenzug sanieren. Die ESAG ersetzt vorher die Stromleitungen und wendet dafür CHF 185‘000.- auf.

Sämtliche Werkleitungen am Stegmattweg und in der Schönau in Lyss müssen aufgrund ihres Anlagealters ersetzt werden. Speziell die Elektrokabel entsprechen nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Mit dem Projekt wird auch die Voraussetzung für die Erschliessung mit FTTH geschaffen. Der Kredit in der Höhe von CHF 1‘105‘000.- wurde vom Verwaltungsrat gesprochen.

Die Transformationsstationen Hardern bei Lyss und Suberg werden mit bewilligten Mitteln von CHF 74‘300.- respektive CHF 214‘500.-auf den neusten Stand gebracht.

Die Hauptwasserleitung zwischen Hardern bei Lyss und Busswil wird saniert. Mit einem Betrag von CHF 800‘000.- wird die Versorgungssicherheit deutlich erhöht.

Die Bauarbeiten an der Wengistrasse in Grossaffoltern werden wesentlich durch die zwingende Sanierung der Wasserverteilleitung ausgelöst. Eine erste Etappe der Sanierung wurde im Verlauf 2019 bereits ausgeführt und befindet sich kurz vor Projektabschluss. Die Sanierung der Leitung soll entlang der Kantonsstrasse in Richtung Chaltebrünne weitergeführt werden. Parallel zur Erneuerung der Wasserleitung wird ein Kabelrohrblock als Ergänzung zu den bestehenden Rohranlagen neu im Strassenperimeter erstellt. Dafür werden CHF 621‘000.- eingesetzt.

1 Jahr alle Mobile-Abos geschenkt.
 
 

 

Adresse

Energie Seeland AG
Beundengasse 1
3250 Lyss

Tel 032 387 02 22 (inkl. Pikett)
Fax 032 384 26 19
E-Mail esag@esag-lyss.ch

Öffnungszeiten

ESAG-Shop
Montag - Freitag
09:00 - 12:00 Uhr / 13:15 - 18:00* Uhr
(* ab 17:00 Uhr nur noch für Quickline)

Telefon
Montag - Donnerstag
08:00 - 12:00 Uhr / 13:15 - 17:00 Uhr

Freitag
08:00 - 12:00 Uhr / 13:15 - 16:30 Uhr

Folgen Sie uns

Facebook - ESAG Lyss
 

2018. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.